Wir sind Lingvist. Nicht Lingvist Kostenlos, nicht Lingvist Unbegrenzt. Einfach Lingvist.

von Scott Dodson | Neuigkeiten | 19 Dezember 2019

We are Lingvist

Ich kenne die Gründer und das frühe Team von Lingvist jetzt seit mehr als 5 Jahren. Damals hatte ich gerade erst bei Lingvist angefangen und war dann mit meiner Familie im August 2015 nach Estland gezogen. Jetzt arbeite ich seit fast viereinhalb Jahren für das Unternehmen.

Lingvist war zu jener Zeit und für Jahre nach meinem Beitritt völlig kostenlos. Bei 2017 beschäftigten wir mehr als 30 Mitarbeiter.

Wir mussten Einnahmen generieren und ich wurde damit beauftragt, ein Monetarisierungsmodell einzuführen, welches wir dann 2018 zum Einsatz brachten. Der Hauptgrund, warum wir uns anfangs für ein Freemium-Modell entschieden hatten, war das Ziel Lingvist verbessern zu wollen. Dafür brauchten wir viele Menschen, die Lingvist regelmäßig verwendeten. Wir haben euer Feedback genutzt und die Erfahrung reibungsloser und das Lernen wertvoller gestaltet, und wir verwendeten eure anonymisierten Lerndaten auch zur verbesserten Weiterentwicklung der zugrunde liegenden Technologie.

All das war jedoch nicht auf Nachhaltigkeit ausgelegt.

Wir müssen jedoch nachhaltig und in der Lage sein, Lingvist weiterhin bereitzustellen und weiter zu verbessern.

Hier ist unsere Vision:

1) Das Ziel von Lingvist ist es, Sprachbarrieren zu beseitigen, den zwischenmenschlichen Kontakt zu vereinfachen und die Möglichkeit zu haben, jede gewünschte Bildungschance zu nutzen; und 2) Durch die Entwicklung von Technologien, die das Sprachenlernen im großen Rahmen beschleunigen, ermöglichen wir motivierten Menschen, ihre Träume zu verwirklichen und auch andere dazu zu inspirieren.

Für die Realisierung dieser Vision müssen wir letztendlich nachhaltig sein. Und Nachhaltigkeit bedeutet auch, dass wir an einem gewissen Punkt profitabel werden müssen.

Ab heute erhalten alle neuen Lingvist-Lernenden eine 14-tägige Testversion mit allen Funktionen: unbegrenzte Anzahl von Karten, Spracheingabe (auf Mobilgeräten), Themenkurse und Kursschwerpunkte sowie das Kurs-Genie (sofern verfügbar). Nach Ablauf dieser Testzeit werden die Lernenden aufgefordert, sich ein Abonnement zu holen, um Lingvist weiter nutzen zu können.

Lernende, die sich vor dem heutigen Datum angemeldet haben, bleiben auf dem Freemium-Plan (20 neue Wörter pro Tag, mit Zugang auf insgesamt 3000 Wörter). Lingvist Kostenlos wird noch bis Ende Februar verfügbar sein. Danach ist ein Abonnement für das weitere Lernen mit Lingvist erforderlich.

Für viele Leser ist das Ende von Lingvist Kostenlos kein großes Ereignis. Wenn du zu den fleißig Lernenden gehörst, wirst du sicher schon die Kostenlos-Grenzen von Lingvist – bei 3000 Wörtern – erreicht haben und viele Lernende überschreiten diese Grenze. Wir beschränken jetzt dieses Limit von 3000 Wörtern auf 14 Tage. Wenn du das Limit jedoch bereits erreicht hast, gibt es keinen Unterschied.

Wir wissen, dass wir durch diese Änderungen einige von euch verlieren werden. Das tut uns sehr leid. Wir hoffen, dass Lingvist euch beim Erlernen oder Verbessern einer oder mehrerer gewünschter Sprachen geholfen hat.

Wenn euch diese Änderungen zum Abonnieren inspirieren, möchten wir gerne wissen, warum – und was genau dich an Lingvist so begeistert! Wenn dies dazu führt, dass du Lingvist den Rücken kehrst, möchten wir auch wissen, warum. Gibt es etwas, was für dich einen Unterschied machen würde? Etwas, was Lingvist nicht hat, was jedoch deine Meinung ändern könnte? Wir würden sehr gerne von dir hören, also hinterlasse bitte einen Kommentar. Wir schätzen dein Feedback sehr.