Aktiv und Passiv im Englischen

Aktiv und Passiv gibt es nicht nur im Deutschen, sondern natürlich auch im englischen Sprachgebrauch. Damit dir bei der Verwendung in den verschiedenen Zeitformen möglichst keine Fehler unterlaufen, zeigen wir dir hier die wichtigsten Regeln zur Bildung und Verwendung des Aktiv und Passiv im Englischen.

man driving in park

Verwendung und Bildung des Aktiv

Aktive Sätze können mitunter sehr leicht sein, schließlich fallen darunter einfach Ausdrücke wie I am walking (Ich laufe) oder He was driving (Er fuhr). Mit diesen beiden Beispielen zeigen wir dir an dieser Stelle, wie das Aktiv im Englischen in allen Zeitformen gebildet wird. Es gibt einerseits die simplen Formen und andererseits die progressiven Formen.

Zunächst die simplen Formen:

Zeitform Aktiv Englisch Aktiv Deutsch Aktiv Englisch Aktiv Deutsch
Simple Present I walk Ich laufe He drives Er fährt
Simple Past I walked Ich lief He drove Er fuhr
Present Perfect I have walked Ich bin gelaufen He has driven Er ist gefahren
Past Perfect I had walked Ich war gelaufen He had driven Er war gefahren
Will-future I will walk Ich werde laufen He will drive Er wird fahren
Future Perfect I will have walked Ich werde gelaufen sein He will have driven Er wird gefahren sein
Conditional I would walk Ich würde laufen He would drive Er würde fahren
Conditional Perfect I would have walked Ich wäre gelaufen He would have driven Er wäre gefahren

Nun zu den progressiven Formen (Progressive/ Continuous):

Zeitform Aktiv Englisch Aktiv Deutsch Aktiv Englisch Aktiv Deutsch
Present Progressive I am walking Ich laufe He is driving Er fährt
Past Progressive I was walking Ich lief He was driving Er fuhr
Present Perfect Progressive I have been walking Ich bin gelaufen He has been driving Er ist gefahren
Past Perfect Progressive I had been walking Ich war gelaufen He had been driving Er war gefahren
Will-future Progressive I will be walking Ich werde laufen He will be driving Er wird fahren
Future Perfect Progressive I will have been walking Ich werde gelaufen sein He will have been driving Er wird gefahren sein
Conditional Progressive I would be walking Ich würde laufen He would be driving Er würde fahren
Conditional Perfect Progressive I would have been walking Ich wäre gelaufen He would have been driving Er wäre gefahren

Beim Vergleich der Formen fällt natürlich auf, dass bei der simplen Form das Verb ohne Endung -_ing_ zu finden ist. Während sich im Deutschen nichts ändert, kann man die Aussage im Englischen in simpler und progressiver Form ausdrücken. Der Grund dafür ist, dass mit den Progressive/Continuous Formen die Dauer oder der Verlauf einer Handlung beschrieben wird.

Verwendung und Bildung des Passiv

In gleicher Weise lässt sich das Passiv im Englischen ebenfalls in simpler und progressiver Form ausdrücken. Zunächst schauen wir uns aber die Bildung des Passiv an. Es besteht aus:

to be + past participle

Beispiele:

The car was towed to the station.
The bridge was built in 1910.
This call is being recorded for quality purposes.

In erster Linie verwendet man das Passiv, wenn eine Handlung beschrieben wird, aber nicht klar oder wichtig ist, wer oder was sie ausführt. Besonders bei formellen Texten kommt das Passiv im Englischen zum Einsatz. Beim Aktiv hingegen wird deutlich ausgedrückt, was Personen oder Dinge tun.

Gebildet wird das Passiv ausschließlich von Verben mit direktem Objekt. Falls dir im Deutschen weniger Beispiele fürs Passiv einfallen, so ist das nicht verwunderlich. Im Englischen kommt das Passiv deutlich öfters zum Einsatz, als im deutschen Sprachgebrauch.

Aktiv zu Passiv

Um einen direkten Vergleich zwischen Aktiv und Passiv im Englischen zu verdeutlichen, nehmen wir einen Aktivsatz und zeigen dir die Passiv-Form davon. Beinahe jeder Aktivsatz lässt sich in einen Passivsatz verwandeln, und andersrum. Es gilt dabei zu beachten, dass das Objekt zum Subjekt und das Subjekt zum Objekt wird, wenn man aus Aktiv ein Passiv macht. Der Passivsatz lässt sich daher nur bilden, wenn ein Objekt im Aktivsatz zu finden ist. Manchmal spricht man auch vom Personal Passive, wenn bei einem Aktivsatz mit zwei Objekten das indirekte Objekt zum Subjekt im Passiv wird.

Passiv Aktiv
“Harry Potter” was written by J. K. Rowling. (“Harry Potter” wurde von J. K. Rowling geschrieben.) J. K. Rowling wrote “Harry Potter”. (J. K. Rowling schrieb “Harry Potter”.)
The house is being renovated. (Das Haus wird renoviert.) The owner is renovating the house. (Der Besitzer renoviert das Haus.)
The painting will be sold. (Das Gemälde wird verkauft.) The artist is selling the painting. (Der Künstler verkauft das Gemälde.)

Anhand dieser Beispiele wird deutlich, dass beim Aktiv das Subjekt genannt werden muss, damit die Aussage weiterhin Sinn ergibt. Beim Passiv kann es entfallen, wenn nicht weiter relevant ist, wer etwas tut.

Der by-agent

Wenn ausgedrückt wird, wer eine Handlung ausführt, findet man den sogenannten by-agent, wie im obigen Beispiel (“Harry Potter” was written by J. K. Rowling). In Fällen, bei denen eine solche Information nicht wichtig oder nicht bekannt ist, entfällt der by-agent entsprechend.

Liegt dir das Subjekt vor, kannst du es leicht am Ende des Passivsatzes anfügen:

The house is being renovated by the owner.
The painting will be sold by the artist.

Zeitformen im Passiv

Wie bei Aktivsätzen gibt es beim Passiv im Englischen Simple und Progressive/Continuous Zeitformen. So sieht das oben genannte Beispiel (He drives) im Passiv aus:

Zeitform Passiv Englisch Passiv Deutsch
Simple Present He is driven Er wird gefahren
Simple Past He was driven Er wurde gefahren
Present Perfect He has been driven Er ist gefahren worden
Past Perfect He had been driven Er war gefahren worden
Will-future He will be driven Er wird gefahren werden
Future Perfect He will have been driven Er wird gefahren worden sein
Conditional He would be driven Er würde gefahren werden
Conditional Perfect He would have been driven Er würde gefahren worden sein

Die ersten vier Zeitformen hier werden am häufigsten verwendet.

Bei den Progressive/Continuous Formen werden hauptsächlich das Present Progressive und Past Progressive in der Umgangssprache verwendet. Zur Vollständigkeit nennen wir aber natürlich auch die übrigen Zeitformen.

Zeitform Passiv Englisch Passiv Deutsch
Present Progressive He is being driven Er wird gefahren
Past Progressive He was being driven Er wurde gefahren
Present Perfect Progressive He has been being driven Er ist gefahren worden
Past Perfect Progressive He had been being driven Er war gefahren worden
Will-future progressive He will be being driven Er wird gefahren werden
Future Perfect Progressive He will have been being driven Er wird gefahren worden sein
Conditional Progressive He would be being driven Er würde gefahren werden
Conditional Perfect Progressive He would have been being driven Er würde gefahren worden sein

Modale Hilfsverben must/can

Verfügt ein Satz über ein modales Hilfsverb wie must und can, bleibt es unverändert. Das Vollverb wird hingegen in die passive Form verwandelt.

Beispiele:

Aktivsatz: Tourists can eat traditional pasta in Florence.
Passivsatz: Traditional pasta can be eaten in Florence.

Wird das Passiv mit einem phrasal verb (Verb mit Präposition) gebildet, folgt die Präposition weiterhin auf das Verb.

People used to make fun of Sabrina.
Sabrina used to be made fun of.

Zusammenfassend solltest du in erster Linie die Bildung des Passiv lernen. Mit einer Form von to be und dem past participle legst du den Grundstein für den Passivsatz. Zusätzlich musst du dich mit den verschiedenen Zeitformen vertraut machen. Glücklicherweise werden nicht alle Zeitformen regelmäßig verwendet, weswegen du dich auf die gängigsten konzentrieren kannst. Um schließlich auch deine Englisch-Vokabeln zu verbessern, kannst du von den umfangreichen und individuell wählbaren Kursen auf Lingvist Gebrauch machen.